Politik

Saathoff rückt in Auswärtigen Ausschuss nach

Johann Saathoff (SPD) bei einer Rede im Bundestag. Nun wird der Pewsumer Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Bild: Fischer/DPA

Johann Saathoff (SPD) bei einer Rede im Bundestag. Nun wird der Pewsumer Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Bild: Fischer/DPA

Der Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff (SPD) wurde von seiner Fraktion in den Auswärtigen Ausschuss des Bundestages gewählt. Der Pewsumer tritt im Gremium die Nachfolge des verstorbenen Thomas Oppermann an.

Berlin - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff (Krummhörn) wechselt in den Auswärtigen Ausschuss des Bundestages. Die Bundestagsfraktion wählte ihn laut Mitteilung der SPD in einer digitalen Sitzung einstimmig als neues Vollmitglied in den Ausschuss. Saathoff trete im Ausschuss damit die Nachfolge von Thomas Oppermann an, der im Oktober verstorben war.

„Ich freue mich über die Mitgliedschaft“, wird Saathoff zitiert. „Der Auswärtige Ausschuss ist für meine Arbeit als Russland-Koordinator natürlich die ideale Kombination.“ Seit Ende August vergangenen Jahres ist der Pewsumer Saathoff Russland-Koordinator der Bundesregierung.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden

Ernst Sahlecker 26.01.2021, 22:08 Uhr

Ich freue mich für einen Politiker mit Format , Johann Saathoff