Wirtschaft

Schweinehalter müssen wieder auf die Schulbank

Für die Anschaffung des neuen Narkosegerätes gab es zwar Fördergelder. Doch für den Mehraufwand gebe es keinen Ausgleich, kritisiert Michael Brüling. Bilder: Ortgies

Für die Anschaffung des neuen Narkosegerätes gab es zwar Fördergelder. Doch für den Mehraufwand gebe es keinen Ausgleich, kritisiert Michael Brüling. Bilder: Ortgies

Von Imke Kluth

Seit Anfang des Jahres müssen Ferkel vor dem Kastrieren betäubt werden. Schweinehalter brauchen dafür einen Sachkundenachweis. Die Umsetzung der Tierschutz-Auflage bedeutet für die Landwirte mehr Aufwand und laufende Kosten. Die Rechnung zahlen sie wieder selbst.

Ostfriesland - In ihren ersten Lebenstagen geht es den meisten der männlichen Ferkel an die Hoden. Sie werden chirurgisch kastriert, um den…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1 € pro Monat.