Justiz

Insel-Pflegeheim: Taschengeld gab es oft nur mit Verzögerung

Vor dem Amtsgericht muss sich seit dem Vormittag die ehemalige Leiterin eines Senioren-Heims auf Norderney verantworten. Bild: Archiv

Vor dem Amtsgericht muss sich seit dem Vormittag die ehemalige Leiterin eines Senioren-Heims auf Norderney verantworten. Bild: Archiv

Von Gabriele Boschbach

Vor dem Amtsgericht Aurich muss sich die ehemalige Leiterin des Senioren-Pflegeheims auf Norderney wegen Unterschlagung und Insolvenzverschleppung verantworten. Beruflich ist die Angeklagte wieder fest im Sattel: Sie ist Referentin eines AfD-Bundestagsabgeordneten.

Aurich/Norderney - Zahlen, nichts als Zahlen, Buchungssysteme, Taschengeld- und Hauskonten, Leiharbeitsverträge – die Materie, mit der sich die…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1 € pro Monat.