Investition

Kunstrasen in Pewsum: Finanzierung weiter unklar

Vor wenigen Tagen ist am Ihler Meer in der Gemeinde Ihlow bereits ein neuer Kunstrasen-Platz eröffnet worden, für den Quarzsand anstelle von Gummigranulat verwendet wurde. Das Bild zeigt die Projektverantwortlichen (von links) Ulrich Kubatschek (EDI GmbH), Martin Hepp und Friedhelm Saathoff (Gemeinde Ihlow). Bild: Schönig

Vor wenigen Tagen ist am Ihler Meer in der Gemeinde Ihlow bereits ein neuer Kunstrasen-Platz eröffnet worden, für den Quarzsand anstelle von Gummigranulat verwendet wurde. Das Bild zeigt die Projektverantwortlichen (von links) Ulrich Kubatschek (EDI GmbH), Martin Hepp und Friedhelm Saathoff (Gemeinde Ihlow). Bild: Schönig

Von Michael Hillebrand

Die Sportler in Pewsum hoffen weiter auf einen Kunstrasenplatz. Wie die Finanzierung aussieht, ist aber noch immer unklar, sagt die Gemeinde Krummhörn. Wie aber haben es die Vereine in der Umgebung gemacht, die einen solchen Platz schon haben?

Pewsum - Hinte hat einen, Emden zwei und ostfrieslandweit gebe es etwa 20 von ihnen, sagt Eggo Schreitling, der sich auch für die Krummhörn einen…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.