Unglück

Flugzeugabsturz auf Borkum: Pilot überlebt schwer verletzt

Zahlreiche Rettungskräfte sind an der Absturzstelle im Einsatz. Bilder: Specht

Zahlreiche Rettungskräfte sind an der Absturzstelle im Einsatz. Bilder: Specht

Von Wilke Specht und Timo Sager

Auf Borkum ist am Montagvormittag ein Flugzeug abgestürzt. Es handelt sich um eine Sportmaschine. Der Pilot hat den Absturz schwer verletzt überlebt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Bildergalerie

Borkum - Auf Borkum ist am Montagvormittag gegen 11 Uhr ein Flugzeug in der Nähe des Flugplatzes an der Ostfriesenstraße abgestürzt. Wie die Polizei mitteilte, stürzte ein 68-jähriger Pilot im Landeanflug aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor der Rollbahn ab. Das einmotorige Flugzeug (Typ Cessna T210N) ging danach in Flammen auf.

Der Pilot, der sich alleine im Flugzeug befand, konnte sich den Angaben zur Folge selbstständig aus der Maschine befreien. Rettungskräfte kümmerten sich um den Mann, der kurze Zeit später mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in die Niederlande geflogen wurde. Nach derzeitigen Informationen erlitt der Pilot aus Bielefeld schwere Brandverletzungen.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt, heißt es. Der Sachschaden wird laut Polizei auf eine mittlere sechsstellige Summe geschätzt.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden