Brand

Feuer in Wohnung in Warsingsfehn

Die Feuerwehr löschte am Montagabend ein Feuer in einem Wohnhaus in Warsingsfehn. Bild: Wolters

Die Feuerwehr löschte am Montagabend ein Feuer in einem Wohnhaus in Warsingsfehn. Bild: Wolters

Von Karin Lüppen

Am Montagabend wurde die Feuerwehr Warsingsfehn alarmiert. In der Königsstraße hatte eine Küchenzeile Feuer gefangen. Um die letzten Glutnester aufzuspüren, wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Warsingsfehn - Gegen 17.30 Uhr ist am Montag an der Königsstraße in Warsingsfehn ein Feuer in der Küche einer Mietwohnung ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr zog starker Rauch bereits aus Fenstern und unter dem Dach hervor, sagte Ortsbrandmeister Ingo Brinker auf Anfrage.

Die Feuerwehr Warsingsfehn war mit 32 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Feuerwehrkräfte mit Atemschutz löschten das Feuer, suchten laut Brinker danach aber noch intensiv nach weiteren Glutnestern, da der Rauch über die Dunstabzugshaube in andere Teile des Hauses gezogen war.

Dabei wurde unter anderem eine Wärmebildkamera eingesetzt. „Wir mussten auch das Dach öffnen“, so Brinker, um sicher zu gehen, dass dort kein Feuer mehr ausbrechen würde. Seiner Einschätzung nach sind die Räume derzeit nicht bewohnbar. Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Die EWE stellte für die Dauer des Feuerwehreinsatzes den Strom in dem Gebäude ab.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden