Überfall

Emden: 21-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

Die Polizei nahm einen 22-Jährigen in Emden fest. Bild: Pixabay

Die Polizei nahm einen 22-Jährigen in Emden fest. Bild: Pixabay

In Emden wurde am Montag ein 21-Jähriger mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Der Täter flüchtete anschließend, konnte aber von der Polizei gestellt werden.

Emden - Ein 21-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag in Emden mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Das teilten die Staatsanwaltschaft Aurich und die Polizeiinspektion Leer/Emden am Donnerstag gemeinsam mit. Um 13.15 Uhr wurde ein 21-jähriger Mann aus Rühren (Kreis Gifhorn) bei der Rückkehr zu seinem Auto, das er im Parkhaus an der Abdenastraße geparkt hatte, von einer männlichen Person verfolgt. Bereits zuvor hatte sie ihn angesprochen. Als der junge Mann dann bei seinem Auto eintraf, wurde er von der Person aufgefordert, seine Wertsachen auszuhändigen.

Als der 21-Jährige aus Rühren nicht sofort auf die Forderung einging, griff der Täter ihm laut Mitteilung an den Kragen seiner Bekleidung und drückte ihn gegen eine Wand. Zur Bekräftigung seiner Forderung bedrohte der Täter den jungen Mann mit einem Messer und erneuerte seine Forderung. Daraufhin händigte das Opfer dem Täter seine Bauchtasche mit den darin befindlichen Wertsachen aus.

Täter konnte gefasst werden

Anschließend flüchtete der Täter vom Tatort. Auf seiner Flucht verlor er seine Kopfbedeckung in Form eines Baseballcaps. Nach dem Vorfall verständigte das Opfer die Polizeidienststelle in Emden und gab zudem eine detaillierte Beschreibung des Täters ab. Durch eingesetzte Kräfte der Polizei Emden konnte nach kurzer Fahndung eine der Beschreibung entsprechende Person in der Nähe des Tatortes angetroffen werden, welche auch die Markentasche bei sich führte.

Im weiteren Verlauf konnten die eingesetzten Beamten ermitteln, dass es sich bei der angetroffenen Person, einem 22-jährigen Mann aus Hinte, um den gesuchten Täter handelt. Nach entsprechender Belehrung wurde der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehende Mann vorläufig festgenommen.

Da der 22-Jährige in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Straftaten auffällig geworden war, beantragte die Staatsanwaltschaft Aurich Untersuchungshaft. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden