Soziales

Corona sorgte bei Senioren für Einsamkeit und Langeweile

Henny Wessels (von links), hier mit Jan Lüürssen und Insa Sanders von der Pflegedienstleitung, und Maria Haak freuen sich, dass sie endlich wieder regelmäßig unter Menschen kommen und von Betreuungskräften wie Waltraud Muising unterhalten werden. Bild: Gettkowski

Henny Wessels (von links), hier mit Jan Lüürssen und Insa Sanders von der Pflegedienstleitung, und Maria Haak freuen sich, dass sie endlich wieder regelmäßig unter Menschen kommen und von Betreuungskräften wie Waltraud Muising unterhalten werden. Bild: Gettkowski

Von Tatjana Gettkowski

Tagespflegeeinrichtungen sorgen bei Senioren für Abwechslung im Alltag und entlasten gleichzeitig pflegende Angehörige. Wegen Corona waren viele Einrichtungen lange geschlossen – für die Senioren war das eine einsame Zeit. Und die auch noch nicht für alle vorbei.

Rheiderland/Leer - Zehn Wochen lang war die Tagespflege der Diakonie in Weener geschlossen. „Das war für mich eine furchtbar einsame Zeit. Alles…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.