Hilfsaktion

Corona kann „Hermas Box“ nicht stoppen

Bei den Obdachlosen war Herma Schoon (Mitte) – hier mit den ehrenamtlichen Helferinnen Coco Reinhard (links) und Mona Albers – bislang vor allem auch durch ihr knallrotes Auto bekannt. Das gibt es nicht mehr. Seit Kurzem fährt Herma Schoon ein blaues Auto. Bild: Mühring

Bei den Obdachlosen war Herma Schoon (Mitte) – hier mit den ehrenamtlichen Helferinnen Coco Reinhard (links) und Mona Albers – bislang vor allem auch durch ihr knallrotes Auto bekannt. Das gibt es nicht mehr. Seit Kurzem fährt Herma Schoon ein blaues Auto. Bild: Mühring

Von Grit Mühring

Auch während der Corona-Einschränkungen kümmerte sich „Hermas Box“ um Obdachlose und von Altersarmut betroffene Senioren. Die Jugendgruppe vom Generationenverein Wiesmoor engagierte sich ebenfalls – und wurde enttäuscht.

Marcardsmoor/Wiesmoor - Stillstand in Corona-Zeiten? Nicht bei „Hermas Box – Spenden hilft“. „Im Gegensatz zu vielen anderen Organisationen haben…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.