Corona-Pandemie

Kreis Wittmund plant Hilfsklinik mit bis zu 148 Doppelzimmern

Für den Fall, dass der Platz im Wittmunder Krankenhaus während einer zweiten Corona-Pandemiewelle nicht ausreichen sollte, hat der Landkreis die Einrichtung eines Hilfskrankenhauses geplant. Drei Standorte stehen zur Verfügung. Archivbild: Oelke

Für den Fall, dass der Platz im Wittmunder Krankenhaus während einer zweiten Corona-Pandemiewelle nicht ausreichen sollte, hat der Landkreis die Einrichtung eines Hilfskrankenhauses geplant. Drei Standorte stehen zur Verfügung. Archivbild: Oelke

Von Andreas Ellinger

Der Landkreis Wittmund hat sich bezüglich der Klinik-Kapazitäten auf eine zweite Corona-Welle vorbereitet. Laut Kreisverwaltung könnte innerhalb von rund sieben Tagen ein Hilfskrankenhaus mit bis zu 148 Doppelzimmern in Betrieb gehen.

Berlin/Ostfriesland - Die von vielen befürchtete zweite Corona-Welle hat Deutschland nach Einschätzung des Ärzteverbandes Marburger Bund bereits…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.