Leer

Familienstreit lief aus dem Ruder

In Leer ist am Donnerstagabend ein Streit eskaliert - erst fetzten zwei Brüder sich untereinander, dann mit den Beamten. Bild: Pixabay

In Leer ist am Donnerstagabend ein Streit eskaliert - erst fetzten zwei Brüder sich untereinander, dann mit den Beamten. Bild: Pixabay

In Leer ist am späten Donnerstagabend ein Streit zwischen Brüdern eskaliert. Einer der beiden attackierte sogar die Polizeibeamten, die für Ruhe sorgen wollten. Eine Polizistin wurde verletzt.

Leer - In Leer ist am späten Donnerstagabend ein Streit zwischen zwei Brüdern, 37 und 39 Jahre alt, völlig eskaliert. Als die wegen des Lärms alarmierten Beamten gegen 22.50 Uhr eingreifen wollten, bedrohte der Ältere sie. Die Beamten setzten Reizgas ein und drückten den weiterhin aggressiven Mann dann zu Boden. Dabei wehrte er sich so, dass eine Polizistin von seinen Schlägen leicht verletzt wurde. Auch die Dienstkleidung der Beamten wurde beschädigt.

Der Jüngere wiederum versuchte laut Polizeibericht, seinen Bruder zu befreien. Zur Verstärkung gerufene Beamte legten ihm Handfesseln an. Weitere Familienmitglieder versuchten laut Polizei die ganze Zeit, den Einsatz zu stören. „Dies konnte jedoch durch deutlich sichtbare starke Polizeipräsenz unterbunden werden“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Brüder wurden in Gewahrsam genommen. Sie werden sich laut Polizeibericht in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

Anmelden