Emden

Aus Rebellion wurde Mode

Kauft und verkauft gerne „destroyed“ Jeans: Inga Köster vom Emder Modegeschäft „Kings & Queens“. Bild: Heyken

Kauft und verkauft gerne „destroyed“ Jeans: Inga Köster vom Emder Modegeschäft „Kings & Queens“. Bild: Heyken

Von Mareke Heyken

Sogenannte destroyed Jeans – Hosen mit Löchern – waren früher noch Ausdruck von Rebellion. Heute sind sie schlichtweg Mode. Warum das so ist, das erklärt die Emderin Inga Köster.

Emden - Wer in den 60er und 70er Jahren Hosen mit Löchern darin getragen hat, wollte laut Inga Köster damit zeigen: Ich bin dagegen. Heute sieht das…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.