Basel (dpa)

Vor 75 Jahren entdeckt ein Schweizer LSD

Hofmann schrieb ein Buch über „LSD - mein Sorgenkind“. Er war tief traurig über den Missbrauch, der seine Wunderdroge in Verruch gebracht hatte. Foto: epa Keystone Straub/KEYSTONE/EPA

Hofmann schrieb ein Buch über „LSD - mein Sorgenkind“. Er war tief traurig über den Missbrauch, der seine Wunderdroge in Verruch gebracht hatte. Foto: epa Keystone Straub/KEYSTONE/EPA

Von Christiane Oelrich, dpa

April 1943, in Europa tobt der Krieg. In der neutralen Schweiz gerät Pharmaforscher Albert Hofmann durch Zufall in einen Rausch, der seine Welt aus den Fugen geraten lässt: es ist die Geburtsstunde von LSD.

Es war Freitag, der 16. April 1943. Albert Hofmann räumt sein Labor beim Pharmaunternehmen Sandoz in Basel etwas frustriert fürs Wochenende auf.…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Immer und überall
informiert – auf Ihrem
Computer, Tablet
und Smartphone.